KERAMIK
IMPLANTATE

Mit Hilfe von Implantaten ist es heute möglich fehlende Zähne festsitzend zu ersetzen sowie aber auch herausnehmbaren Zahnersatz zu stabilisieren oder gegen eine festsitzende Lösung einzutauschen.

In der modernen Zahnmedizin stehen uns heute Implantate aus der Hochleistungskeramik Zirkoniumdioxid als metallfreie Alternative zu dem häufig angewendeten Titan zur Verfügung.

Die Vorteile von Zirkoniumdioxid sind hierbei:

  • äußerst biokompatibel aufgrund der immunologisch neutralen, inerten Werkstoffeigenschaften
  • geringe Reaktivität, da keine freien Elektronen an der Oberfläche
  • metallfrei und hochästhetisch aufgrund der weißen Farbe
  • hervorragende physiologische und physikalische Eigenschaften in der Interaktion mit dem umgebenden Körpergewebe, sowohl Knochen als auch Zahnfleisch wachsen direkt an die Keramik an.
  • herabgesetztes Risiko von Zahnfleischentzündungen am Implantat, begünstigt durch
  • wenig Plaqueadhäsion am Keramikimplantat

Alles in einem ermöglicht der Einsatz von Keramikimplantaten eine völlig neue und biologische Vorgehensweise und gewährleistet einen biokompatiblen, hochästhetischen Zahnersatz bei gleichzeitig deutlich reduziertem operativen Risiko und Aufwand für den Patienten.

Wir vertrauen hierbei auf Implantate von SDS (Swiss Dental Solution) und Zeramex®, die aufgrund ihres innovativen Designs, ihrer vielfältigen Formen und Einsatzmöglichkeiten sowie jahrzehntelanger Erfahrung im Bereich der dentalen Keramikimplantate den bestmöglichen Partner bei der qualitativ hochwertigen Versorgung unserer Patienten bieten.